Positiv denken - Ja oder nein?

Positiv denken - gesundheit-ganzheitlich.com
Positiv denken - ja bitte, aber richtig

 

Positiv denken ist ein wichtiges Anliegen in unserer Zeit geworden. Viele Menschen versuchen positiv zu denken, doch nicht immer gelingt es.

 

Andere Stimmen warnen davor, dass positives Denken die möglichen negativen Gefühle einfach ignoriert.

 

 

 

Welche Ansicht ist nun wahr, oder wie lassen sich beide Gesichtspunkte verbinden? Die Antwort ergibt sich, wenn wir uns klar machen, was positiv denken wirklich ist und was positiv denken nicht ist.

Was ist mit "Positiv denken" gemeint?

Positiv denken bedeutet, auf seine Gedanken zu achten und diese sanft zu lenken bzw. umzulenken.

 

Der Gedanke soll nicht länger an dem haften bleiben, was wir bedauern, beklagen oder kritisieren. Stattdessen wird er von der negativen Wahrnehmung, Erinnerung, Emotion weggelenkt hin zu einer positiveren Lösung. 

 

Die Fähigkeit auf unsere Gedanken zu achten und diese bewusst in eine positive Richtung zu lenken, ist alten Weisheitslehren zufolge ein wesentliches Mittel, um das Leben erfolgreich zu gestalten. 

 

Folgendes Zitat aus dem Talmud bringt das zum Ausdruck:

 

Achte auf deine Gedanken, denn sie werden deine Worte.

Achte auf deine Worte, denn sie werden deine Gefühle.

Achte auf deine Gefühle, denn sie werden dein Verhalten.

Achte auf deine Verhaltensweisen, denn sie werden deine Gewohnheiten.

Achte auf deine Gewohnheiten, denn sie werden dein Charakter.

Achte auf deinen Charakter, denn er wird dein Schicksal/dein Leben.

Achte auf dein Leben, indem du von jetzt an auf deine Worte achtest.

 

Diese Weisheit war für uns der Anlass, mit positiven Affirmationen unser positives Denken zu schulen und uns damit ein positives Leben zu erschaffen.

 

Allerdings ist es wichtig, auf richtige Weise positiv zu denken.

Was ist mit "Positiv denken" nicht gemeint?

Der Einwand gegen das positiv Denken (wie oben beschrieben) will ausdrücken, dass wir uns mit positiven Gedanken nicht selbst belügen sollen. 

 

Wenn Sie zum Beispiel zwanghaft denken würden

"ich liebe meinen Job",

obwohl Sie jeden Morgen mit Abneigung dorthin gehen, wäre  dies ein Selbstbetrug.

 

Die innere Abneigung, die ja ein wichtiges Warn-Signal darstellen würde, wird damit einfach unterdrückt vom falsch verstandenen Positiv-Gedanken.

 

Dasselbe gilt in einer Partnerschaft, die einem nicht gut tut. Auch hier sollten das Warnsignal nicht mit positivem Denken  "übertüncht" werden.

 

Positiv denken - ja, aber richtig

Mit wirklich positivem Denken ist die Fähigkeit gemeint, ungute Situationen wahrzunehmen und dann das Denken auf eine positive Veränderung zu richten. 

 

Der wirkliche positive Gedanke bei einer Unzufriedenheit am Arbeitsplatz wäre dann:

 

 "Ich erschaffe mir jetzt den Job, an dem ich mich wohl fühle und meine Arbeit mit Freude erledigen kann."  

 

Ob dies nun bedeutet, dass sich die Situation am bisherigen Arbeitsplatz positiv verändert, oder ob ein Arbeitsplatzwechsel nötig ist, geben Sie damit nicht vor.

 

Positiv denken heißt also:

Lenken Sie Ihre Gedanken einfach weg von der bisherigen unzufriedenstellenden Lebenslage hin zur erwünschten positiven, neuen Situation. Aber lassen Sie den Weg offen, auf welche Weise die erwünschte positive Situation entstehen soll.

 

Beobachten Sie einfach, was geschieht, und Sie werden sehen: Die neue Situation wird sich auf wunderbare, vielleicht überraschende, Weise realisieren.

 

Mehr zum Positiven denken ist hier unter "Positive Affirmationen" zu lesen.

Positive Gedanken -lesen und sich gut fühlen

 

Positive Gedanken sind nicht nur wohltuend, wenn wir selbst positiv denken, nein positive Gedanken und Worte wirken auch dann auf unser Wohlbefinden ein, wenn wir sie nur lesen.

 

Aus diesem Grund haben wir uns entschlossen, Ihnen hier eine Liste unserer regelmäßig formulierten "Positivgedanken" zu präsentieren.

 

 

Positiver Gedanke 22.08.2016

"Erkenne, was dich wirklich glücklich macht!"

 

Positiver Gedanke 16.08.2016

"Von jetzt an bist du frei."

 

Positiver Gedanke 10.08.2016

"Von jetzt an fühlst du dich wertvoll."

 

Positiver Gedanke 07.08.2016

"Von jetzt an liebst du die Menschen, und die Menschen lieben dich."

 

Positiver Gedanke 04.08.2016:

"Von jetzt an bist du immer mehr du selbst."

 

Positiver Gedanke 03.08.2016:

"Es gelingt dir von jetzt an immer besser, Liebe und Harmonie auszustrahlen."

 

Positiver Gedanke 02.08.2016

"Es gelingt dir von jetzt an immer besser, positiv zu denken."

 

Positiver Gedanke 26.07.2016

"Du bist einzigartig und hast eine einzigartige Aufgabe in deinem Leben zu erfüllen."

 

Positiver Gedanke 24.07.2016

"Du bist einfach wunderbar."

 

Positiver Gedanke 21.07.2016

"Du fühlst dich von jetzt an selbstbewusst." 

 

Positiver Gedanke 20.07.2016:

"Du erkennst jetzt all das Schöne und Gute in deinem Leben."

 

Positiver Gedanke 18.07.2016:

Du hast es verdient, glücklich zu sein.

 

Positiver Gedanke 17.07.2016:

Verzeihen heilt..

 

Positiver Gedanke 16.07.2016:

Einfach nur dem Leben vertrauen...

 

Positiver Gedanke 15.07.2016:

Das Leben ist schön.

 

Positiver Gedanke  10.02.2017

Von jetzt an geht es dir von Tag zu Tag besser.

 

Positiver Gedanke  28.02.2017

Von jetzt an fühlst du dich immer mehr geliebt.

 

Positiver Gedanke  10.03.2017

Von jetzt an bist du erfolgreich in allem, was dein Herz sich wirklich wünscht.

 

Positiver Gedanke 20.04.2017

Von jetzt an bist du einfach nur du selbst.

 

Ganzheitliche Gesundheitsberatung

Johanna Kallert

Mozartstraße 5

96148 Baunach (bei Bamberg)

Tel.     (0 95 44) 9 84 88 89

Mobil   (0152) 54 97 15 52

Mail     jkallert@web.de

Meine Bücher für Ihre Gesundheit