Salicylatintoleranz - Ursache vieler Symptome

Dalicylate jk-ganzheitlich-gesund.de
Salicylate: vergessene Ursache vieler Symptome

Nachfolgend finden Sie Informationen zur Salicylatintoleranz (Salicylatunverträglichkeit) , einem Krankheitsbild, das in der Medizin bekannt ist, doch oft vergessen wird. Vor allem denkt der (Fach)Arzt bei entsprechenden Symptomen nicht immer an eine mögliche Salicylatintoleranz als Ursache.

 

Deshalb ist es nötig, dass Sie selbst sich darum kümmern, diese Ursache zu erkennen und Salicyate zu meiden, wenn nötig. Sie finden hier die nötige Info zum (lebens)wichtigen Thema Salicylatintoleranz.

 

 

Was sind Salicylate?

Salicylat, das ist der Stoff der in manchen Schmerzmitteln vorkommt. Aber auch als Konservierungsstoff in verpackten Fertig-Nahrungsmitteln, als Aromastoff, in Körperpflege- und Kosmetikprodukten, in Ölen, Cremes und Salben kommt er zur Anwendung. Dafür werden Salicylate künstlich hergestellt. Natürliche Salicylate sind vor allem in Kräutern, Gewürzen, in Oliven und Olivenöl, aber auch in Gurke und Mandel und weiteren Nahrungsmitteln enthalten.

 

Da auch Duftstoffe oft auf der Basis von Salicylaten hergestellt werden, werden auch diese von vielen Menschen nicht vertragen.

 

Salicylsäure ist chemisch verwandt mit dem Konservierungsmittel Benzoesäure. Benzoesäure wird zur Konservierung vor allem in sauer eingelegtem Gemüse und Fertigsalaten zugesetzt, entsteht aber auch natürlicherweise bei der Käsereifung oder Joghurtherstellung. Auch Benzoesäure kann bei Salicylatintoleranz zu Symptomen führen.

Was bewirken Salicylate?

Salicylate greifen in das Gleichgewicht der Gewebshormone (Prostaglandine und Leukotriene) ein und verschieben dieses Gleichgewicht. Sie hemmen die Bildung bestimmter Prostaglandine und ermöglichen damit, dass mehr Leukotriene gebildet werden können.

 

Leukotriene sind entzündungsfördernde Substanzen, die die unterschiedlichsten (Entzündungs)-Reaktionen im Körper hervorrufen können.

Mögliche Symptome der Salicylatunverträglichkeit

Dass Sie an einer Salicylatintoleranz leiden, wird Ihnen vermutlich erstmal kein Arzt mitteilen. Sie selbst sollten an diese Unverträglichkeit denken, wenn Sie (oder Ihre Kinder) an folgenden Symptomen leiden:

  • Ohrensausen (Tinnitus)
  • Kieferhöhlenentzündungen
  • Nasenpolypen
  • Nasenbluten
  • Asthma/Husten
  • Magenerkrankungen
  • Nierenstörungen
  • Wasserretention
  • Säure-Basen-Störung
  • geschwollene Augen/Lippen/Hals (Quinke Ödem)
  • Kopfschmerzen
  • Müdigkeit
  • Blutungsneigung
  • anaphylaktische Reaktionen (Kreislaufschock)
  • Hyperaktivität (nach dem amerikanischen Arzt Feingold)

Alle diese Symptome lassen sich vermeiden, wenn Salicylate so wie möglich aus der Nahrung eliminiert werden. Ausführliche Informationen zur Salicylatintoleranz (Salivylatunverträglichkeit)  können Sie im nachfolgenden Blogbeitrag lesen.

Fr

31

Okt

2014

Salicylate nicht für jeden verträglich

Salicylat Salicylatintoleranz
Salicylate sind u.a. in Kräutern und Gewürzen enthalten

Bekannt ist es in der Medizin seit langem, doch nicht immer wird daran gedacht: Manche Menschen vertragen keine Salicylate. Und müssen dies sowohl bei der Ernährung als auch bei bestimmten Medikamenten berücksichtigen. Sonst können massive Beschwerden auftreten.

Lesen Sie hier alles über eine Salicylat-Unverträglichkeit: Was sie für Symptome verursacht, wie man sie erkennt, und wie man Salicylate meidet.

mehr lesen 18 Kommentare

Salicylatintoleranz: Was ist zu meiden?

Salicylate Liste www.gesundheit-ganzheitlich.com
Salicylate-Liste: Welche Nahrungsmittel und Produkte Sie mit Vorsicht genießen sollten

Hier geht es zu unserer für Sie zusammengestellten Liste der Stoffe, die Sie bei Salicylatintoleranz  meiden oder reduzieren sollten.

Salicylate Handbook

Sehr gute Informationen zu Salicylaten sind hier in diesem Buch (allerdings in englischer Sprache) zu finden.

Rechtlicher Hinweis:

Alle auf dieser Seite zur Verfügung gestellten Informationen wurden sorgfältig recherchiert.  

Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass meine Beratung keine ärztliche Diagnose und/oder Therapie ersetzen kann. Bitte brechen Sie eine laufende ärztliche Behandlung nicht ab und schieben Sie eine notwendige ärztliche Behandlung nicht auf.

Ich gebe keinerlei Heilversprechen ab, ich kann Sie nicht heilen. Ich kann Ihnen aber Schritte aufzeigen, wie Sie selbst Ihre Gesundheit verbessern können.

Ganzheitliche Gesundheitsberatung

Johanna Kallert

Mozartstraße 5

96148 Baunach (bei Bamberg)

Tel.     (0 95 44) 9 84 88 89

Mobil   (0152) 54 97 15 52

Mail     jkallert@web.de

Meine Bücher für Ihre Gesundheit